Hamburg | Bondage Wiki - SM Mädchen

Direkt zum Seiteninhalt
Domina Wiki

Was ist Bondage?


Alle Formen der Fixierungen und Fesselspiele; beispielsweise mit Seilen, Ketten, Hand- oder Fussfesseln, Andreaskreuz, auf der Spreizliege und vieles mehr.

Eine Zweckbondage dient der Fixierung und erfüllt damit den Zweck der Fesselung.

Eine Zierbondage ist eine besonders dekorative Bondage, die eine bestimmte Rolle verdeutlicht oder den Körper kunstvoll betont.

Eine Folterbondage ist eine Fixierung in sehr unbequemer und/oder schmerzhafter Körperhaltung und quält allein durch die Fixierung.

Bondage wird mit allen seinen Varianten im BDSM furch den Buchstaben "B" repräsentiert.

Das Akronym setzt sich zusammen aus Bondage & Disziplin, Dominanz und Submission.  

Bondage spielt in allen diesen Bereichen eine Rolle, kann aber auch losgelöst von den anderen Praktiken des BDSM als eine eigenständige Praktik ausgeübt werden. Sexualität und Erotik ist ein wichtiger Aspekt innerhalb des Bondage, allerdings sind sie häufig nicht Selbstzweck. Weitere Schwerpunkte können in der Ästhetik, der Empfindung und der Konzentration gesetzt werden.

Wie in allen anderen Bereichen des BDSM wird während der eigentlichen Handlung, hier der Fesselung, die Gleichberechtigung der Partner aufgehoben.

Der Übergang in eine vom Machtgefälle geprägte Phase findet prinzipiell freiwillig und einvernehmlich statt, während die Handlung selbst mit angepassten Sicherheitsmaßnahmen oder einem für die Beteiligten akzeptablen Risiko durchgeführt wird.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü